Apple unterstützt HomeKit und AirPlay in iOS 12.2 auf Fernsehern

Mit iOS 12.2 kommen spannende einige spannende Neuerungen auf uns zu. Wie bereits letzte Woche berichtet, unterstützt iOS 12.2 die Bildschirmzeit pro Tag zu beschränken. Doch es gibt noch eine weitaus spannendere Neuerung in iOS 12.2: HomeKit und AirPlay Untersützung für Fernseher! Auf der CES in Las Vegas haben sowohl LG als auch Samsung ihre neuesten Modelle mit integriertem AirPlay vorgestellt. iOS 12.2 unterstützt erstmals auch die neuen Fernshermodelle von den Herstellern. In iOS 12.2 ändert sich auch das Icon der TV-Fernbedienung und man kann sich somit auf ein neues, frisches Design freuen. Damit man diese neuen Features nutzen kann, benötigt man allerdigns ein smartes Fernsehgerät aus dem Jahr 2019. Da man sich nicht immer gleich einen neuen Fernseher kaufen kann/will, gibt es den AppleTV. Denn auch der AppleTV 4* und AppleTV 4k* unterstützt ab tvOS 12.2 die Steuerung von Fernsehgeräten. 

So kann man seinen Fernseher mit iOS 12.2 steuern

Sobald man seinen Fernseher in der Home App hinzugefügt hat, kann man die einzelnen Eingänge umbenennen und auch ziwschen den einzelnen Eingängen wechseln. Die Lautstärke selbst kann man dabei auch direkt über das iPhone anschließend verändern, oder auch den Fernseher ein- bzw. ausschalten.

Besonders praktisch: durch die Integratoin in die Home app, wird man seinen Fernseher dann auch über Siri steuern, oder smarte Szenen erstellen können. So kann man beispielsweise die Beleuchtung im Wohnzimmer dimmen, wenn man auf den HDMI Anschluss der Playstation wechselt.

Durch iOS 12.2 wir somit die Fernbedienung quasi überflüssig. Ich für meinen Teil bin schon gespannt, wie gut die Integration ablaufen wird und ob es wirklich eine Erleichterung ist, oder doch nur umständlich sein wird.

 

Hinweis: Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Amazon Partnerlinks.

„Ich möchte im Universum ein Zeichen hinterlassen.“ - Steve Jobs